Clicky

Amazon kauft Amie Street, und schließt es

amiestreet-logoAmazon kauft den Online-Musikshop Amie Street und schließt das Angebot:

Terms weren’t disclosed, but it’s unlikely Amazon paid much for Amie Street’s store, which tried an innovative variable pricing model that never really broke through.

The company took a long time to get the big music labels onboard, and when it did it was in a limited way. So the store was primarily a place for unknown musicians to try promoting their stuff.

Amazon war bereits Investor in Amie Street und versucht nun mit der Übernahme die Kunden zum eigenen MP3-Shop zu leiten. Die Gründer scheinen bereits an anderen Projekten wie Songza intensiv zu arbeiten.

Amie Street startete 2006 und führte eine innovative Herangehensweise an das Bepreisen der Musikdownloads ein: Neue Musikstücke starteten mit einem Preis von Null. Je populärer ein Musikstück wurde, also je mehr Downloads auf einen Song kamen, desto höher stieg sein Preis bis zur vorgegebenen Obergrenze.