Clicky

Public Enemy: Neues Album dank Crowdfunding mit Sellaband

Public Enemy werden ein neues Album aufnehmen, vorfinanziert von den Fans über die deutsche Musik-Crowdfunding-Plattform Sellaband.

Auf Sellaband heißt es dazu:

Heute, am 28. Oktober 2010 um 16:11h investierte der letzte von sage und schreibe 1.178 Believern die finalen Parts in das neue Album-Projekt von Jungs. Scheint so, als müssten unsere HipHop-Urväter mal wieder ran und den Kaminsims entrümpeln, um Platz für den nächsten Award zu schaffen. Denn 75.000$ über Fans zu funden – Yeeah bwooy, das ist absoluter SellaBand-Rekord!

„Wir sind der Plattform Ende letzten Jahres beigetreten, um ein einzigartiges Album für unsere Fans zu realisieren. Wir wollten neue Wege gehen und mit einer größeren Anzahl an Gastmusikern arbeiten, als man das sonst vielleicht von uns gewöhnt ist“, so der überwältigte Chuck D. „Das bedurfte natürlich eines größeren Budgets. Letztendlich haben unsere Believer aber an das Projekt geglaubt und uns unfassbar supportet. Daher ein riesig großes Dankeschön an all unsere Fans.“

Das Ziel von Public Enemy war ursprünglich höher:

Public Enemy made headlines in October of last year when it announced it was using Sellaband – a platform that turns fans into investors – to seek $250,000 by the end of 2009 for a fan-funded album and marketing plan.

Public Enemy hatte im Februar auch Unterstützer wieder verlieren. Billboard mutmaßte seinerzeit:

Why did the band fail to meet its fundraising goal? The problem may have been that every high-priced option was anchored to a $25 CD and a $10,000 deluxe package with no affordable options between. The second-cheapest option offers a CD, the investor’s name in the CD booklet and the opportunity to buy a second CD at half-price. A fan would understandably expect more for a $100 investment.

Public Enemy stellte im April den Crowdfunding-Plan entsprechend um:

We have learned that the fan funding model is still not fully developed and, as a result, a $250,000 fund raising effort, while possible, will take too long to accomplish.

[..]

We also have reached the conclusion that we will no longer include expenses for sales and marketing in our fund raising budget and goals.

As a result of our SellaBand experience and all that we have learned, we now believe that a $75,000 fund raising target will fulfill the needs for a new recording project and is much more appropriate for the strength of the existing SellaBand model and the current economic climate.

Sellaband existiert seit 2006, musste im Februar 2010 Insolvenz anmelden. Seit der Insolvenz wird Sellaband als GmbH mit Sitz in München weiterbetrieben.

(via VisualBlog)