Clicky

GEMA schließt Lizenzabkommen mit Omnifone ab

Die GEMA hat einen wichtigen Lizenzvertrag mit Omnifone abgeschlossen:

Die GEMA und Omnifone, Anbieter unbegrenzter cloud-basierter Musikdienste, haben den bislang ersten Lizenzvertrag für ein umfassendes Musik-Abonnement in Deutschland abgeschlossen. Die Einigung betrifft Sonys Musik-Service „Music Unlimited Powered By Qriocity“. Damit ist es der GEMA möglich, Tantiemen aus unbegrenzten Musik-Abos an seine Mitglieder auszuschütten.

Omnifone arbeitet als B2B-Angebot zwischen Rechteverwertern und Anbietern wie Sony, die mit Omnifones Hilfe Musikabodienste wie Sonys Qriocity anbieten.

Die Lizenzvereinbarung dürfte für weitere Cloud-basierte Abonnementdienste auf der Grundlage von Omnifone sorgen:

Die GEMA bezeichnet den Lizenzvertrag mit Omnifone in ihrer Pressemitteilung als “richtungsweisend”. Er sei “der erste Lizenzvertrag für einen umfassenden Musik-Abonnementdienst in Deutschland”. Auf Nachfrage erklärte uns eine GEMA-Sprecherin, dass der Unterschied zur Vereinbarung mit simfy (oder Napster) in der stark plattformübergreifenden Natur des Omnifone-Angebots liege. Zudem gilt das Abkommen für zukünftige, durch Omnifone in Deutschland betriebene Streamingdienste.

Die Pressemitteilung findet man unter anderem hier.