Clicky

Apple schließt Cloudmusik-Deal mit EMI ab

Apple hat ein Lizenzabkommen mit EMI für seinen kommenden Musikstreaming-Dienst abgeschlossen:

Apple has signed a cloud-music licensing agreement with EMI Music and is very near to completing deals with Universal Music Group and Sony Music Entertainment, multiple music industry sources told CNET. Warner Music Group already had a deal in place with Apple, CNET reported last month.

Das Erstaunliche ist, dass die Labels sich seit Jahren über die Marktmacht von itunes beschweren und gern mehr Konkurrenz in diesem Feld (zu recht) sehen möchten. Jetzt aber scheinen sie Apples Macht im Musikbereich mit diesen Deals noch zu festigen, da Amazon und Google ihre Cloudmusik-Angebote ohne Labeldeals starteten.

Apple hat, wenn sie die Deals aller Majorlabels in der Tasche haben, einen enormen Vorteil gegenüber den Angeboten von Google Amazon: Die Nutzer können ihre Festplatten einfach scannen lassen, statt die Musikdateien tatsächlich hochzuladen. Das ist eine enorme Verbesserung, die über Erfolg und Flop entscheiden dürfte.

Es stellt sich allerdings die Frage, warum für den Scanvorgang selbst überhaupt Lizenzen notwendig sind.