Clicky

a2n_salon am 21.7., a2n_Werkstatt am 7.9.

Am Donnerstag, also morgen, finde wieder ein a2n-Salon statt. Auf der Facebook-Eventseite steht dazu:

Wie soll die Zukunft des Urheberrechts aussehen? Aus verschiedenen Perspektiven funktioniert das derzeit gültige Urheberrecht nicht wirklich, zumal im digitalen Raum, sei es für Remix Künstler oder für Musiklabels. Ein neu verhandelter Interessensausgleich, der die aktuellen digitalen Möglichkeiten und Gegebenheiten für Produzenten, Konsumenten, Verwerter und Prosumer mitdenkt und mit einbezieht, ist überfällig.

Im dritten all2gethernow-Salon erörtern Eva Kiltz vom VUT und Till Kreutzer von iRights.info unterschiedliche Interessenslagen, sowie mögliche Wege zu einer zeitgemäßen und sinnvollen Gestaltung und Umstrukturierung des Urheberrechts. Es geht dabei um eine konstruktive Diskussion, wie man gemeinsam weitergehen kann, nicht um einen Schlagabtausch von Positionen. Wir möchten alle Interessierten einladen, ihre Perspektiven in das Gespräch einzubringen oder auch einfach zuzuhören.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit auch zum informellen Austausch bei Drinks.

Der #a2n_salon bildet den Auftakt einer konstruktiven Diskussion zur Erneuerung des Urheberrechts, der auf dem all2gethernow Camp (4./5. November während der BerMuDa) fortgeführt wird.

Als zusätzliche Gäste im #a2n_salon begrüßen wir Philipp Eibach, den Gründer des preisgekrönten Startups wahwah.fm, und Silent Climate Parade – Macher Daniel Hires, die von ihren Vorhaben berichten.

Termin: 21.7. 19-22 Uhr

Ort: Münzsalon, Münzstraße 23, in Berlin Mitte

Im Rahmen der Berlin Music Week veranstaltet der all2gethernow e.V. auch wieder eine a2n-Werkstatt im September. Aus der Pressemitteilung:

Unter dem Motto „It’s all about the Artist!“ richtet der all2gethernow e.V. auch in diesem Jahr wieder die a2n_werkstatt aus. Das öffentliche Coaching für junge Musikkünstler findet am 7. September, als Teil der Berlin Music Week, im .HBC am Alexanderplatz statt. Partner der a2n_werkstatt ist auch in diesem Jahr wieder „Unsigned“, die Radioshow von Fritz (rbb) für die Bands von morgen. Als Coaches sind führende Musikexperten und Journalisten aus dem In- und Ausland eingeladen.

So können sich Musiker bewerben:

Um an einem Coaching der a2n_werkstatt teilzunehmen, können sich Musiker und Bands mit einem eigenen Song oder Track bewerben. Eine Jury, bestehend aus Musikexperten und Journalisten von all2gethernow und Fritz, wählt dann die Teilnehmer aus. Der eingereichte Track ist gleichsam die Grundlage für das Coaching im Rahmen der Berlin Music Week.

Die Bewerbungs-Tracks können ab sofort in die a2n_werkstatt-Soundcloud-Dropbox, unter Angabe der nötigen Zusatzinformationen, hochgeladen werden. Link zur a2n_werkstatt-Soundcloud-Dropbox: http://soundcloud.com/all2gethernow/dropbox