Clicky

Studie: Webradio vornehmlich im Büro und zuhause konsumiert, mobil nur 4% der Nutzung

Das Medienforschungsunternehmen Mediapulse hat in der Schweiz eine Studie zum Webradiokonsum durchgeführt.

werbewoche:

55 Prozent der Webradiohörer entscheiden sich für den Empfang über Internet, weil sie den gewünschten Sender sonst nicht empfangen können. Mit 41 Prozent haben die Schweizer Privatradios beim Webradiokonsum den höchsten Marktanteil. 25 Prozent der Webradionutzung entfällt auf die SRG-Sender.

[..]

Webradio wird fast ausschliesslich im Büro (53 Prozent der gesamten Nutzungszeit) und Zuhause (43 Prozent) konsumiert. Mit 4 Prozent ist die Nutzung unterwegs deutlich weniger verbreitet. Entsprechend fällt bisher auch der Konsum via Mobiltelefon eher tief aus: Durchschnittlich konsumieren Webradionutzer nur vier Minuten pro Tag über das Mobiltelefon (im Vergleich zu 50 Minuten via Computer und 12 Minuten via Internetradiogerät).

Noch verbringen ältere Personen doppelt so viel Zeit mit dem Hören herrkömmlichen Radios als ihre jüngeren Webradiohörer. Das dürfte sich in den nächsten Jahren aber umdrehen. Interessant dürfte auch sein, wie das ansteigende On-Demand-Streaming sich auf die Konsumartenverteilung auswirken wird.

Die mobile Nutzung ist logischerweise stark abhängig von der Entwicklung der Datentarife der Mobilnetzanbieter.