Clicky

restorm.com launcht neues Lizenzierungsangebot rightclearing

Das aus der Schweiz kommende restorm.com ist heute mit dem schon länger angekündigten neuen Lizenzierungsangebot rightclearing gestartet. Mit rightclearing wird es für Labels aber auch und besonders für unabhängige Musiker sehr einfach, ihre Tracks für verschiedene Lizenzen mit entsprechenden Preisen auf einer Plattform anzubieten. Nach lizenzierbaren Tracks Suchende bekommen mit rightclearing eine Plattform, auf der sie Musik finden können, die in der Regel günstiger als Musik über die klassischen Wege sein sollte.

Aus der Pressemitteilung:

Internetvisionär Joi Ito, der unter anderem sehr früh in Firmen wie Twitter, Last.fm und Flickr investierte und Mitglied der Advisory Board der Schweizer Firma ist, teilt diese Meinung:

“rightclearing zeigt der Musikindustrie und unabhängigen Künstlern das große Potential des Internets. Ich denke die Zukunft der Musiklizenzierung liegt in dem offenen, transparenten und fairen Ansatz von rightclearing.”

[..]

rightclearing startet mit 13 000 Tracks, die ab sofort zur weltweiten Lizenzierung zur Verfügung stehen. Durch die Kooperation mit der Lizenzierungsplattform Rumblefish wird die Anzahl verfügbarer Tracks im Verlauf der nächsten Wochen auf mehr als 100 000 Titel anwachsen.

restorm hatte Anfang Februar eine Kooperation mit Jamendo für das geplante rightclearing verkündet.

restorm selbst war den Schritt Richtung Infrastrukturdienstleister für Lizenzierung bereits vor rightclearing gegangen, wie wir letztes Jahr berichtet hatten: