Clicky

Französische Verwertungsgesellschaft SACEM erneuert Lizenzvertrag mit YouTube

Andreas Wilkens auf heise online:

Die französische Verwertungsgesellschaft Sacem hat den Lizenzvertrag für Google Videoplattform YouTube verlängert. Laut Sacem-Mitteilung hat auch Universal Music Publishing International (UMPI) die Vereinbarung unterschrieben. Danach sollen Musikvideos aus dem Repertoire der Künstler, die von Sacem oder UMPI vertreten werden, in 127 Ländern in Europa, Afrika, dem Nahen Osten und Asien auf Youtube zu sehen sein.

Die SACEM ist das französische Äquivalent zur GEMA. Über die Höhe der Zahlungen ist nichts bekannt.

Französische Verwertungsgellschaft erlaubt Mitgliedern Creative-Commons-Lizenzierung

Die französische Verwertungsgesellschaft SACEM erlaubt ihren Mitgliedern seit heute, Musik auch unter einer nichtkommerziellen CC-Lizenz zu veröffentlichen. Die SACEM ist die vierte Verwertungsgesellschaft, die diesen Weg geht.

creativecommons.org:

A new pilot project between Creative Commons, Creative Commons’ legal affiliate in France, and the French collecting society SACEM allows SACEM members to license their works under one of the three non-commercial CC 3.0 licenses. Previously, authors and composers of musical works represented by SACEM (the biggest French collecting society) were prevented from using any of the CC licenses, as SACEM requires that its members transfer their rights to the collective on an exclusive basis.

This is the fourth major collecting society pilot supported by Creative Commons. CC maintains ongoing pilots with BUMA/STEMRA (Netherlands), KODA (Denmark), and STIM (Sweden). Each pilot provides the opportunity for members to take advantage of CC licenses in connection with their use under the terms of the agreements reached with each society.

Für die GEMA gilt weiterhin alles oder nichts. Wer einmal Mitglied ist, ist gezwungen die eigene Musik ohne Ausnahme über die GEMA abzuwickeln. Die GEMA erlaubt keine CC-Lizenzen.

(via Nicole Ebber)

Französische Musikindustrie und YouTube einigen sich

YouTube und die französische Verwertungsgesellschaft Sacem sind zu einer Einigung gelangt:

The agreement means songwriters, composers and music publishers „will be paid for the distribution of their works on YouTube,“ according to a statement by YouTube and industry group SACEM.
The statement did not say how they would be paid, or how much. The deal affects any music managed by SACEM, a group that has 132,000 members and copyright to more than 40 million musical works. The deal will be in effect through 2012.

Die Pressemitteilung findet man hier.

heise:

Laut dpa-Bericht soll die Vereinbarung ähnlich wie in Italien aussehen, wo Google mit der Musikindustrie die Werbeeinnahmen teilt.

Mittelfristig könnte die Einigung in Frankreich auch Auswirkungen auf Deutschlandhaben:

Mit der zunächst bis 2012 befristeten Einigung für den französischen Markt bröckelt die ehemals geschlossene Front der großen Verwerter nach ähnlichen Abkommen in Italien und den Niederlanden weiter ab. Damit steigt auch der Druck auf Youtube Deutschland und die hiesige Verwertungsgesellschaft Gema, die sich den Vorstellungen der Videoplattform bisher hartnäckig widersetzt.